Finanzdurchblick

Ihre unabhängige Finanzplanung


Jetzt Vorteile einer unabhägigen Finanzberatung kennenlernen

Verschaffen Sie sich ein Überblick, über Ihre Finanzen Versicherung, VorsorgeImmobilienSteuern. Börse und Anlagen mit der Beratung der Finanzdurchblick.


Über uns.

Herzlich Willkommen bei Finanzdurchblick, Ihrem unabhängigen Finanzplaner. Als Laien ist es schwer, den Überblick über Versicherung, Vorsorge, Immobilien, Steuern, Börse und Anlagen zu haben. In diesen Bereichen sind wir von unzähligen Berater abhängig. Krankenkasseberater, Versicherungsberater, Immobilienberater, Steuerberater etc.

Wir als professionelles Dienstleistungsunternehmen bieten Ihnen:

  • Individuelle Beratung in allen Bereichen rund um Ihre Finanzen und
  • Die Sicherheit, den Durchblick zu haben
  • Mit ihrem persönlichen Login haben Sie alle Ihre Dokumente, Policen etc. immer und überall griffbereit.

Dabei stellen wir Sie als Kunden in den Mittelpunkt. Wir, als unabhängigen Partner, können auf alle auf dem Markt verfügbaren Lösungen zugreifen und Ihnen das Beste anbieten.

Sie sparen dadurch Zeit und Geld!



Versicherungen

Wir analysieren für Sie, welche Versicherungen Sie wirklich brauchen und ermitteln Ihren individuellen Bedarf an Personen- und Sachversicherungen.


Vorsorge

In der Schweiz basiert die Vorsorge auf dem 3-Säulen Prinzip. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei Erwerbsunfähigkeit infolge Krankheit oder Unfall versichert sind, wie Sie für Ihre Hinterbliebenen im Todesfall vorsorgen können und mit welchen Einkommen Sie nach der Pensionierung rechnen können.


Immobilien 

Wir helfen Ihnen bei der Klärung der Finanzierung Ihres Eigenheims, berechnen die Tragbarkeit und Belehnung, prüfen den Hypothekarzinssatz und arbeiten eine für Sie passende Finanzierungsstrategie aus.


Steuern

Die Finanzdurchblick besteht u.a aus eidg. dipl. Finanzplanern. Diese Fachausbildung umfasst die Vernetzung der Bereiche Steuern, Kapitalanlagen, Immobilien, Nachlassplanung und Vorsorge. Gerne beraten wir Sie rund um Ihre Steuerfragen.


Kapitalanlagen

Wir erarbeiten für Sie passende Anlagevorschläge, die auf Ihre finanzielle Situation und Bedürfnisse abgestimmt sind.




 

2020-04-28

Was ist eigentlich ein Fond?

Was ist eigentlich ein Fond?

Wir erklären Ihnen die wichtigsten Eigenschaften eines Fonds:

1. Was ist ein Fonds?
2. Risiko eines Fonds?
3. Vorteile falls eine Fondsgesellschaft pleite geht?
4. Welche kosten hat ein Fonds?
5. Was ist ein Fondssparplan?
6. Was ist der Unterschied von aktiven und passiven Fonds?
7. Ist ein Fondsanteil das gleiche wie eine Aktie?
8. In welchen Fonds soll ich investieren?

1. Was ist ein Fonds?

Ein Fonds ist ein Gefäss, welches von den Anleger Geld sammelt. Dieses Kapital wird dann durch einen Fondsmanager für die Anleger an den Finanzmärkten investiert. Der Vorteil bei einer Investition in einen Fonds ist die Risikostreuung gleich Diversifikation.
Ein Fonds investiert nie in nur eine Aktie, sondern immer in eine viel Zahl von Aktien, Anleihen Rohstoffen etc. Als Anleger haben Sie die Sicherheit diversifiziert zu sein. Es ist einfach und Sie können bereits mit kleineren Beträgen von der gesamten Diversifikation profitieren.

2. Risiko eines Fonds?

Wie bei Aktien gibt es auch Fonds mit mehr oder weniger Risko. Grundsätzlich gilt: Desto mehr Risiko, je höher ist die Rendite. Um für Sie den richtigen Fonds zu finden ist das Erstellen Ihres persönlichen Anlegerprofils zwingend. Damit wissen Sie welches Risiko sie bereit sind einzugehen und mit welcher Rendite sie rechnen können. Ein Fond hat grundsätzlich zum Ziel, durch eine Vielzahl von Investments, die Verluste eines Investments mit den Gewinnen anderer Investments, auszugleichen. Ein Fonds der gut diversifiziert ist, kann Ihnen helfen, sicher anzulegen.

3. Vorteile falls die Fondsgesellschaft pleite geht?

Bei Anlage hat man ein Emittenten Risiko. Das heisst, wenn eine Anlagegesellschaft pleite geht, ist dann auch das Ersparte weg. Bei einem Fonds ist das Geld ein sogenanntes Sondervermögen. Bei einer Pleite der Fondgesellschaft ist das Ersparte geschützt.

4. Welche kosten hat ein Fonds?

Um sonst gibt es leider nichts, auch keinen Fonds. Der Services, die Mitarbeiter, die Verwaltungskosten etc. einer Fondsgesellschaft müssen gedeckt werden. Für diese Dienstleistung zahlen Anleger mit einem Teil Ihres Gewinnes. Es gibt zudem einen Ausgabezuschlag für den Vertrieb und manchmal auch eine Rüchnahmegebür und die Kosten für die Verwaltung. Die Kosten können die Rendite schmälern. So stellt sich die Frage, soll ich in einen passiven oder aktiven gemanagten Fonds investieren? Auf jeden Fall sollten Sie sich, vor der Investition die Kosten genau anschauen.

5. Was ist ein Fondssparplan

Auf dem Sparbuch bei einer Bank zu sparen macht leider in der heutigen tief zins Landschaft keinen grossen Sinn. Viel attraktiver ist es, mit einem Fondssparplan zu sparen. Die Sparbeträge laufen in diesem Fall nicht auf ein Konto, sondern in einen Investmentfonds. Schritt für Schritt investiert der Anleger so zum Beispiel in den Aktienmarkt. Der Vorteil ist, der Anleger legt sein Geld diszipliniert an, also regelmässig und nicht nur dann, wenn alle kaufen und die Kurse besonders hoch sind. Über die Jahre können so die Anleger von einem riesigen Zins es Zins Effekt profitieren und eine hohe Rendite erwirtschaften.

6. Was ist ein aktiver gemanagter Fond und was ein passiver gemanagter Fond?

Ein aktiver gemanagter Fonds wird durch einen Fondmanager gemanagt. Er versucht dabei den Benchmark (Indizes, Rohstoffe, etc.) zu schlagen. Das heisst er will eine höhere Rendite erwirtschaften. Für den Fonmanager sprich die Fondsgesellschaft entstehen natürlich kosten, welche über die Rendite des Fonds gedeckt werden müssen. In der Praxis ist es über 80% so, dass der aktiv gemanagte Fond den Benchmark nicht schlägt. Das heisst aufgrund der Kosten sogar eine geringere Rendite erwirtschaftet.

Ein passiver gemangter Fonds, ist ein Fonds ohne Fondmanager. In dem Fonds wird ein Benchmark wie z.B der SMI abgebildet. Der Anleger kann so direkt in die Aktien des SMI investieren. Da kein Fondmanager bezahlt werden muss ist die Rendite höher. Sie Beitrag ETF.

7. Ist ein Fondanteil das gleiche wie eine Aktie?

Wenn Sie in einen Fondanteil investieren besitzen Sie einen Fondanteil. Sie nehmen an der Wertentwicklung gemäss Ihrem Fondanteil des gesamten Fonds teil. Dies ist vergleichbar wie mit einer Aktie. Durch Ihren Fondanteil sind sie in mehrere Aktien investiert. Sie werden aber nicht an die Generalversammlung eingeladen und haben kein Stimmrecht.

8. In welchen Fonds soll ich investieren?

Bei einem Fonds können Sie in Aktien, Anleihen, Immobilien und auch Rohstoffe investieren. Aktien sind dabei riskanter, aber auch Chancenreicher, Anleihen sind konservativ. Speziell könnten Sie noch auf Dividendenauszahlungen setzen, Immobilien sind langfristig und Rohstoffe sehr risikoreich. Am besten ist natürlich ein Mix aus allem.
Um Ihnen, die für Sie beste Anlageform zu präsentieren, ist das Erstellen eines Anlegerprofils zwingend. Gerne beraten wir von der Finanzdurchblick.ch Sie zu diesem Thema.

Admin - 13:25:54 @ Blog Finanzen Allgemein | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.